Violworks
Gamben • Geigen • Holzbildhauerei

Instrumente   Audiobeispiele   Fotogalerie  

nach M. Colichon 1691
Bodenansicht große Colichon

Zum Vergrössern auf das Bild klicken.

7-saitige Baßgambe


nach Michel Colichon, Paris 1691

Das Original dieser großen Colichon hat einen geflammtem Walnußboden, Zargen aus Obstholz, eine aufgemalte Randeinlage und Ornament auf der 5-teiligen gebogenen Decke. Wie für französische Gamben üblich, befindet sich auf dem Boden keine Randeinlage. Das Original hat einen 'Piratenkopf'. Privatbesitz.

Korpuslänge 70,8 cm, Saitenlänge ca. 72 cm.


weitere Fotos:

große Colichon Faun Faun Korpus von Colichon 4-teiliger Boden aus amerikanischer Kirsche Frauenkopf mit Wirbelkasten Boden aus Kirsche Detail Halsfuss Frauenkopf Japanischer Drachenkopf grosse Colichon noch eine Colichonversion, dies mal mit Löwenkopf geflammte Walnuß für Zargen und Boden


Audiobeispiele:





Claas B. Harders + Silke Strauf


Beispiel hören
J. S. Bach, Goldberg Variationen

Claas Harders und Silke Strauf haben den berühmten Zyklus - der ja ursprünglich von Bach für ein zweimanualiges Cembalo komponiert wurde - in einer eigenen Bearbeitung aufgenommen. Sie spielen auf zwei Kopien der siebensaitigen Gambe von Michel Colichon aus dem Jahr 1689, gebaut von Henner Harders 1994. (erschienen bei Edition Raumklang www.raumklang.de)

Beispiel hören




Claas B. Harders - Gambe


Beispiel hören
Marais - l'Arabesque

7-saitige Gambe nach M.Colichon (geb. von Henner Harders, Bremen 1996)

Beispiel hören
Beispiel hören
Marin Marais - Prélude en harpegement, live Aufnahme

Auf dieser Aufnahme hört man Claas auf einer Colichon Kopie von Henner Harders

Beispiel hören

zum Seitenanfang zum Seitenanfang